Die Touren

Die Touren sind als Rundwege angelegt, so daß Sie wieder an Ihren Ausgangsort zurückgeführt werden. Diese können sie dann auf Ihr GPS-Gerät oder Smartphone übertragen und die Routen so bequem radeln oder wandern.

Sie können von den gängigen GPS – Geräten verwendet bzw. im Format *.kml mit dem Programm Google Earth (http://earth.google.com/) zur Routenplanung verwendet werden. Zusätzlich können Sie sich auch die Standorte der Museen (und Naturschutzzentren) herunterladen. Mit diesen können Sie dann auch eigene, individuelle Touren planen, bzw. diese für Ihre Anfahrt mit dem Auto verwenden.

Museen.gpx.zip
Museen.kml.zip

Rad-Touren_1-8.gpx.zip
Rad-Touren_1-8.kml.zip

Wandern.gpx.zip
Wandern.kml.zip

Hinweis: Laden Sie sich die zip-Dateien auf Ihren Computer und entpacken Sie dort in ein Verzeichnis ihrer Wahl. Normalerweise startet ein Doppelklick auf die Dateien das auf Ihrem Computer installierte Programm zur weiteren Verwendung der Dateien.

Hinweis zur Verwendung von Smartphones:
es gibt inzwischen einige Möglichkeiten unsere gps-Routen auch auf Smartphones der iOS und Android-Plattform zu verwenden. Recherchieren Sie einfach in den entsprechenden online AppStores nach den gps-"Apps". Sie werden sicherlich fündig werden.

Sie können sich in der folgenden Übersicht die Rad- und Wanderrouten einzeln im Format GPX auf Ihr Smartphone kopieren und dann in Ihrer bevorzugten "App" verwenden.

Mit dem Rad, gpx

Zu Fuß, gpx

Rundradweg PAMINA-Rheinpark Nord
Der grenzüberschreitende Rundradweg innerhalb des PAMINA-Rheinparks verbindet die drei Teilräume Südpfalz, Nordbaden und Nordelsass und bietet dabei viele Möglichkeiten die Landschaft und Orte in der Region zu entdecken. Mit der Querverbindung auf der Höhe Wörth/Rhein und Rheinbrücke stehen den Radfahren verschiedenen Varianten zur Verfügung: eine kleine Tour geeignet für Familien (36 km), eine mittlere Tour ausgerichtet für Gruppen (59 km) und eine große Tour (83 km). Im Norden wird der Rhein mit der Fähre Leimersheim - Eggenstein/Leopoldshafen überquert. Im Süden erfolgt der Rheinübergang mit der Fähre Neuburg - Rheinstetten/Neuburgweier. Zahlreiche Natur-, Kultur- und Kulinarik-Highlights entlang der Strecke laden zum Verweilen ein. Der Weg ist durchgehend beschildert und größtenteils asphaltiert. Einkehr- und Übernachtungsmo¨glichkeiten gibt es in fast allen Orten an der Strecke.

Rundradweg PAMINA-Rheinpark Süd
Der knapp 94 Kilometer lange grenzüberschreitende PAMINA-Radweg Süd verbindet das Elsass mit Baden und bietet dabei viele Möglichkeiten die Landschaft und Orte in der Region zu entdecken. Umgeben vom Schwarzwald im Osten und den Vogesen im Westen, schlängelt sich der Radweg durch das Rheintal und die PAMINA-Rheinauen. Zahlreiche Natur-, Kultur- und Kulinarik-Highlights entlang der Strecke laden zum Verweilen ein. Der Weg ist durchgehend beschildert und größtenteils asphaltiert. Einkehr- und Übernachtungs-möglichkeiten gibt es in fast allen Orten an der Strecke. Weitere Informationen halten die Infostellen der Städte und Gemeinden bereit.

PAMINA-Rheinpark Rheinauen Radweg
Der etwa 130 km lange PAMINA-Radwanderweg Rheinauen ist ein Bestandteil des Naherholungsprojektes PAMINA-Rheinpark und verläuft beiderseits der deutsch-französischen Grenze zwischen Rheinmünster-Greffern / Drusenheim (F) und Leimersheim / Eggenstein-Leopoldshafen. Der Radwanderweg ist auf französischer Seite durchgängig asphaltiert, auf deutscher Seite verläuft der Weg größtenteils auf dem geschotterten Rheinhochwasserdamm.
Insgesamt vier Rheinfähren verbinden die beiden Rheinseiten:

Der PAMINA-Radwanderweg Rheinauen ist eine Strecke zum Genießen und Schauen, denn er verläuft abseits vom Verkehr und weitgehend ortsfern. Und da der Radweg nahezu eben verläuft, ist er auch für Familientouren hervorragend geeignet. Die stillen Altrheinarme, Baggerseen und Stationen am Wegesrand laden zum Verweilen ein. Und ein Abstecher zu den zahlreichen Naturmuseen des PAMINA-Rheinparks lohnt sich allemal. Hier wird Fahrradfahren zum Erlebnis.
Wenn Sie eine Oase der Ruhe suchen, sich aber trotzdem körperlich betätigen möchten, fahren Sie auf dem deutsch-französischen PAMINA-Rheinauen- Radweg genau richtig.

Wichtiger Hinweis !!!!

Aktuell laufen Sanierungsarbeiten (Dammertüchtigung) auf dem Hochwasserdamm im Bereich Au am Rhein, Steinmauern und Rastatt. Aus diesem Grund muss der PAMINA-Rheinauenradweg an einigen Stellen gesperrt und umgeleitet werden.
Folgende Sperrungen sind zu beachten:

Bauarbeiten auf der Gemarkung Steinmauern (Baulos 4.1)
Das Baulos 4 besteht aus den Baulosen 4.1 und 4.2. Es verläuft von der Dammüberfahrt zu dem Camping- und Freizeitverein Ostufer Goldkanal bis zu dem Naturschutzgebiet „Seitel“. Ab Anfang Mai 2021 beginnen die Dammbauarbeiten in dem ersten Bauabschnitt (Baulos 4.1), der zwischen der Dammüberfahrt zu dem Camping- und Freizeitverein Ostufer Goldkanal und der Dammüberfahrt bei dem geplanten Campingplatzgelände verläuft. Die Ertüchtigungsarbeiten in diesem Abschnitt dauern rund ein Jahr. Die vorbereitenden Baumfällarbeiten sowie der Aufbau der Reptilien- und Amphibienschutzzäune sind bereits abgeschlossen. Der Baustellenverkehr verläuft über die L 78a und den „Viehtriebweg“ sowie über den weiter südlich verlaufenden landwirtschaftlichen Weg zur Dammüberfahrt „Camping- und Freizeitverein Ostufer Goldkanal“. Diese Wege können weiterhin genutzt werden. Auch die Zufahrt zu den Grundstücken beim Goldkanal ist wei-terhin möglich. Es ist allerdings mit zeitlich befristeten Einschränkungen zu rechnen.
Baubeginn des Bauabschnitt 4.2 ist für September 2023 vorgesehen

Bauarbeiten auf der Gemarkung Elchesheim-Illingen (Baulos 5)
Die Bauarbeiten des Baulos 5 auf der Gemarkung Elchesheim-Illingen beginnen ebenfalls Anfang Mai 2021 und sind voraussichtlich im Dezember 2022 beendet. Sie verlaufen zwischen dem Naturschutzgebiet „Seitel“ und der bereits fertiggestellten Dammbegradigung beim „Illinger Eck“. Auch hier wurden die Vorarbeiten bereits abgeschlossen. Der für die Arbeiten erforderliche Materialtransport erfolgt von dem Kreisverkehr über die Durmersheimer-, die Kirch- und die Rheinstraße in Elchesheim-Illingen. Außerdem wird in der Rheinstraße ein einseitiges Halteverbot eingerichtet, um die Zufahrt der LKW zu der Baustelle zu gewährleisten. Die Nutzung der Baustellenzufahrtstraßen und der Dammüberfahrt beim Sportplatz ist weiterhin möglich. Insbesondere bei der Dammüberfahrt ist jedoch mit zeitlich befristeten Einschränkungen zu rechnen.
Während der Bauphase muss der PAMINA-Fahrradweg für Fahrradfahrer und Fußgänger großräumig gesperrt und umgeleitet werden. Aufgrund der bereits laufenden Baumaßnahmen weiter nördlich auf der Gemarkung von Au am Rhein erfolgt die Umleitung entlang der L 78a von Steinmauern bis zu der Zufahrtstraße zur Rheinfähre Neuburgweier. Die Umleitung wird rechtzeitig ausgeschildert. Aus naturschutzrechtlichen Gründen können Teilabschnitte des Bauloses erst zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen werden, so dass die Radwegumleitung bis voraussichtlich 2024 bestehen bleibt.
Zum Schutz der Bevölkerung werden beide Baustellenbereiche abgesperrt. Ein Betreten der abgesperrten Bereiche ist untersagt. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmenden, Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die Einschränkungen und das erhöhte LKW-Verkehrsaufkommen.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Internetseite des Regierungsprä-sidiums zu finden unter www.rp-karlsruhe.de > Über uns > Abteilungen > Abtei-lung 5 – Umwelt > Referat 53.2 > Ertüchtigung Rheinhochwasserdamm XXV / rechter Murgdamm.
Direkter Link: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt5/Ref532/Seiten/RHWD-XXV.aspx


Baulos 7: Zeitraum: Mitte Mai 2020 bis voraussichtlich 2024, Abschnitt zwischen K3724 auf Höhe des Naturschutzgebietes Gewann Eisbühl & Sportplatz. Der PAMINA-Rheinauenradweg muss hier großräumig umgeleitet werden. Alle Infos zur Dammertüchtigung bekommen Sie auf der Seite des Regierungspräsidiums Karlsruhe.
mehr Infos (pdf, 2,45 mb)

 

 

 

Impressum